Prosecco / Perlwein


10 Artikel
pro Seite
Scavi & Ray Prosecco Frizzante

Scavi & Ray Prosecco Frizzante 0.75 L

Preis: 6,79 €

Grundpreis: 9,05 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Scavi & Ray Sparkling White Alkoholfrei

Scavi & Ray Sparkling White Alkoholfrei 0.75 L

Preis: 6,79 €

Grundpreis: 9,05 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten

Mionetto Cuvée Frizzante 12x200ml

Preis: 28,49 €

Grundpreis: 11,87 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Prosecco Spumante Santa Margherita

Prosecco Spumante Santa Margherita 0.75 L

Preis: 10,99 €

Grundpreis: 14,65 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Villa Maria Prosecco mit Bügelverschluss

Villa Maria Prosecco mit Bügelverschluss 0.75 L

Preis: 7,99 €

Grundpreis: 10,65 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Mionetto Prosecco DOC Treviso

Mionetto Prosecco DOC Treviso 0.75 L

Preis: 8,99 €

Grundpreis: 11,99 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Garganega Frizzante

Garganega Frizzante 0.75 L

Preis: 5,49 €

Grundpreis: 7,32 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Prosecco Bio Mont Albano bio Biosiegel

Prosecco Bio Mont Albano bio 0.75 L

Preis: 7,99 €

Grundpreis: 10,65 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Michelangelo Secco Bianco Frizzante

Michelangelo Secco Bianco Frizzante 0.75 L

Preis: 3,49 €

Grundpreis: 4,65 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten

Prosecco Spumante Santa Margherita 12x0.375L

Preis: 72,49 €

Grundpreis: 16,11 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
10 Artikel
pro Seite

Mal feinperlig, mal überschäumend – und immer typisch italienisch.

Spätestens am 1. Januar 2010 müssen sich viele Freunde italienischer Perlweine und italienischer Schaumweine verdutzt die Augen gerieben haben. Denn ab diesem Tag hießen ihre Lieblingsgetränke ganz offiziell nicht mehr je nach Herstellungsverfahren Spumante oder Frizzante, sondern allesamt Prosecco. Prosecco wiederum war bis dahin der Name einer weißen, italienischen Rebsorte gewesen, aus der man eben italienische Schaum- oder Perlweine herstellte. Nun auf einmal musste diese Rebsorte Glera genannt werden und „Prosecco“ mutierte zur geschützten Herkunftsbezeichnung (DOC), die nur noch ganz wenige Weinbaugebiete für sich beanspruchen durften. Verantwortlich für diese verwirrende Neuordnung war kein Geringerer als der italienische Staat, und bis heute fragen sich manche Weinprofis und Laien gleichermaßen, was genau ihn wohl dazu getrieben haben mag. Offensichtlich war man in Italien bemüht, dass Image der heimischen Schaum- und Perlweine zu verbessern und wollte dies durch klare Regeln für Anbau und Herstellung erreichen. Angedeutet hatte sich der geheimnisvolle Wandel allerdings schon vorher in verschiedenen Details, denn so eine Umstellung kann in der Praxis nicht von heute auf morgen geschehen. Auffällig war beispielsweise, dass die überaus beliebten, kleinen Getränkedosen mit Prosecco verboten wurden und aus den Regalen verschwanden. Auch einige bekannte italienische Markennamen blieben auf der Strecke, weil sie nicht mehr so heißen durften, wie sie hießen. Nun im Laufe der folgenden Jahre wuchs genügend Wein über die Sache und inzwischen ist bei den betroffenen Genießern längst wieder der Alltag eingekehrt. Und zu dem gehört für viele öfter mal ein Gläschen „Prosecco“. Wer weiß, dass dahinter italienischer Spumante (Schaumwein) oder italienischer Frizzante (Perlwein) steckt, wird es genauso schätzen wie zuvor. Wir von HoffmannBringts möchten Sie dabei gern nach Kräften unterstützen. Aus diesem Grunde haben wir eine Vielzahl italienischer Proseccos im Lieferprogramm, darunter auch kleine Flaschen zu je 0,2 l für den belebenden Genuss zwischendurch. Entscheiden Sie, was Ihnen am besten mundet – wir bringen es Ihnen gern ins Haus.

  • Prosecco Spumante – wie Sekt auf Italienisch. Diese Variante des Prosecco darf als Spumante bezeichnet werden, wenn immer Tankgärung (Méthode Charmat) verwendet wird. Bei Prosecco Spumante ist mehr Kohlensäure als im Prosecco Frizzante (Perlwein) enthalten. Ob so oder so: Köstlich schmeckt echt italienischer Prosecco allemal. Wie wäre es beispielsweise mit einem Mionetto Prosecco Frizzante DOC Treviso? Der besticht durch sein fruchtiges Bukett und eine intensive, schäumende Perlage. Vielleicht ist ja auch unser Prosecco Spumante Santa Margeritha ganz nach Ihrem Gusto. Mit seiner Eleganz und Feinheit passt er z. B. hervorragend zum festlichen Dinner.
  • Prosecco Frizzante – feinperlig vornehm. Die exklusive Marke Scavi & Ray steht für exzellente Produktqualität. Das beweist der Scavi & Ray Prosecco Frizzante 10,5 %, der mit seiner feinen, zurückhaltenden Perlage den neuen Typ Prosecco verkörpert. Ähnlich erfrischend mit dezent-fruchtigem Bukett und feinperliger Eleganz präsentiert sich der Michelangelo Secco Bianco Frizzante. Eine exzellente Wahl für genussvolle Momente im Kreis von Freunden oder mit der Familie! Ebenfalls aus dem Hause Scavi & Ray kommt eine alkoholfreie Variante, nämlich der Scavi & Ray Sparkling White. Als prickelnde Alternative zum alkoholischen Prosecco eignet Sparkling White sich sehr gut zum Mixen alkoholfreier Longdrinks und Cocktails, ist aber auch ohne weitere Zutaten ein erfrischender Genuss. Probieren Sie mal!
  • Der neue Trend: Bio Prosecco. Prosecco-Genießer legen heute immer mehr Wert auf Qualität. Das spiegelt sich in unserem Sortiment wieder. Schon seit längerem führen wir Bio Proseccos aus Italien, darunter den Villa Maria Prosecco vom Weingut der Familie Marion. Er bezaubert nicht nur durch rassige, feinfruchtige Aromen, sondern hebt sich durch die ungewöhnliche Flasche mit dem Bügelverschluss auch optisch von der Masse ab. Auf dem Weingut Mont d‘Albano hat man sich ebenfalls für den ökologischen Weinbau entschie¬den. Das Ergebnis zeigt sich im Prosecco Bio Mont Albano. Ein Muss für jeden echten Prosecco Liebhaber!

Genieße ihn mäßig, aber regelmäßig.

Schon in der römischen Antike war Prosecco unter der Bezeichnung Vinum Pucinum bekannt und ein sehr beliebtes Getränk. Vor allem gesellschaftlich exponierte Personen sprachen ihm lebhaft zu. Kaiserin Livia Drusilla, die Gattin von Kaiser Augustus (64 v. Chr. - 14 v. Chr.), schätzte ihn vor allem wegen seiner positiven Effekte auf die Gesundheit. Sie wurde immerhin 87 Jahre alt, für die damalige Zeit ein sensationell hohes Alter. Gegen Ende ihrer Tage führte sie ihre gute Gesundheit auf den bewussten, aber regelmäßigen Genuss des Perlweins zurück und empfahl ihn als Elixier für ein langes Leben. Dies deckt sich mit den Aussagen zeitgenössischer Hochbetagter, die heute in den Anbaugebieten für Prosecco anzutreffen sind. Ob es allerdings tatsächlich stimmt, wissen wir nicht. Und worin nun genau die positive gesundheitliche Wirkung dieses alkoholischen Getränks liegen soll ist ebenfalls nicht abschließend geklärt. Der Name Prosecco hat übrigens mit dem italienischen Wort „secco“ für trocken nichts zu tun, sondern stammt vermutlich von einem zur Gemeinde Triest gehörenden Örtchen Prosseck. Andere Erklärungsversuche kommen zu dem Ergebnis, dass Prosecco vom slawischen proseku abgeleitet ist, was wiederum soviel wie abgeholzter Wald bedeutet. Wie auch immer, trocken oder halbtrocken ist ein guter Prosecco allemal. Und gut gekühlt ist er auch gerade deshalb ein besonderer Genuss.

Der Geheimtipp: Prosecco für die kalorienarme Küche!

Wer gern auf die kalorienarme Zubereitung von Speisen achtet, sollte stets ein paar kleine Flaschen Prosecco zur Hand haben, beispielsweise Mionetto Cuvée Frizzante in der 200 ml Flasche. Der eignet sich nicht nur hervorragend zum Abschmecken von Salatdressings, Fischsaucen, Dessert und für vieles mehr. Mit Prosecco lässt sich auch kalorienarm braten (Sie lesen richtig). Ganz besonders gilt dies für empfindliches Bratgut wie Fisch. Wie wäre es mit Lachsfilet: Anstelle von Fett etwas Prosecco in die Pfanne geben und erhitzen. Dann den Lachs auf dem heißen Prosecco braten, bis er den gewünschten Garpunkt erreicht hat und dabei mehrmals vorsichtig wenden. Mit etwas Übung erhalten Sie so nicht nur eine fettfrei gebratene und kalorienarme Speise. Die Verwendung von Prosecco setzt auch Aromen frei, die sehr gut mit Fisch harmonieren. Versuchen Sie es mal, Sie werden überrascht sein, welche neuen geschmacklichen Dimensionen sich dadurch eröffnen können. Und wenn Sie dabei noch weitere Ideen haben, wie sich mit Prosecco gute Küche womöglich verfeinern lässt, lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Sehr zum Wohle – und guten Appetit!