Maschinenspülmittel & Klarspüler

Für einen glänzenden Eindruck bei Ihren Gästen.

Sie möchten sich mit perfekt gespülten und glänzenden Gläsern präsentieren? Setzen Sie auf das richtige Spülmittel für die Geschirrspülmaschine. Ob All-In-One-Geschirrspültabs oder bewährte, klassische Einzelkomponenten – bei uns bekommen Sie das Beste aus dem Hause Somat. Am besten gleich mitbestellen!


11 Artikel
pro Seite

Somat Salz 6 kg

Preis: 8,99 €

Grundpreis: 1,50 € / kg

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat 10

Somat 10 54 Stk

Preis: 14,99 €

Grundpreis: 0,28 € / Stück

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat 7 Citrus XXL

Somat 7 Citrus XXL 58 Stk

Preis: 15,99 €

Grundpreis: 0,28 € / Stück

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat 12 Gold XXL

Somat 12 Gold XXL 48 Stk

Preis: 12,49 €

Grundpreis: 0,26 € / Stück

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten

Somat Pulver Classic 3 kg

Preis: 14,99 €

Grundpreis: 5,00 € / kg

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat Maschinenpfleger

Somat Maschinenpfleger 250 ml

Preis: 4,49 €

Grundpreis: 1,80 € / 100ml

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat Klarspüler

Somat Klarspüler 750 ml

Preis: 6,49 €

Grundpreis: 8,65 € / Liter

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat Spezial Salz

Somat Spezial Salz 1.2 kg

Preis: 2,99 €

Grundpreis: 2,49 € / kg

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten

Somat 7 Spar-Pack 110 Stk

Preis: 22,99 €

Grundpreis: 0,21 € / Stück

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat 1 Spar-Pack

Somat 1 Spar-Pack 150 Stk

Preis: 21,99 €

Grundpreis: 0,15 € / Stück

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
Somat 7

Somat 7 58 Stk

Preis: 14,99 €

Grundpreis: 0,26 € / Stück

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Lieferkosten
11 Artikel
pro Seite

Am liebsten perfekt: Gläser spülen, trocknen und polieren.

Sie gehören auf jede festlich gedeckte Tafel und in jede gepflegte Hausbar. Sie sind auf keiner Party wegzudenken. Und man möchte einem geschätzten Gast auch gar nichts anderes präsentieren. Die Rede ist hier von funkelnden, glänzenden und blitzsauberen Gläsern. In ihnen kommen gute Getränke erst richtig zur Geltung, egal, ob es sich nun um edle Spirituosen oder Weine, um Cocktails oder ein gepflegtes Bier handelt. Und auch Säfte und Limonaden schmecken gleich viel besser, wenn man sie in einem top gespülten, spiegelblanken Glas serviert bekommt. Ohne hässliche Kalkflecken natürlich. Sie haben Zweifel, ob das im Geschirrspüler so einfach möglich ist? Aber natürlich ist es das! Auch professionelle Betriebe wie etwa Hotelbars, Weinstuben oder Restaurants spülen ihre Gläser heutzutage in der Maschine. Das ist vermutlich mit ein Grund, warum Barkeeper viel seltener als früher beim Polieren von Gläsern gesehen werden. Vorausset¬zung ist natürlich, dass Sie ein wirklich gutes Maschinenspülmittel verwenden, das auch für die Glaspflege geeignet ist. Schauen Sie doch mal in unseren Onlineshop, und zwar in die Rubrik Maschinenspülmittel & Klarspüler. Dort finden Sie alles, was Sie zur perfekten Reinigung und Pflege Ihrer wertvollen Gläser brauchen:

  • Sauberkeit und Glanz hoch Sieben. Sie besitzen eine moderne Geschirrspülmaschine und wollen es sich besonders einfach machen? Wir empfehlen Ihnen Somat 7 oder Somat 10! Die Geschirrspültabs arbeiten in 7 bzw. in 10 Stufen und sind bestens für Glas geeignet. Auch Klarspüler, der für das Finish von Gläsern besonders wichtig ist, ist bereits in den Tabs enthalten. Da funkeln die Gläser meist ganz ohne Polieren, wenn sie aus der Maschine kommen.

     

  • Glänzen mit klassischen Mitteln. Vielleicht schwören Sie ja mehr auf Einzelkomponenten, die sich jeweils auf das Wesentliche beschränken und individuell dosieren lassen. Dazu gehören Somat Spezial-Salz für die Spülmaschine, Somat Pulver Classic und Somat Klarspüler Somat Klarspüler. Natürlich haben wir auch diese Artikel im Sortiment.

     

  • Spülen nach guter Hausfrauenart. Sie setzen auf Spülen von Hand und lassen es sich nicht nehmen, Ihre Gläser gewissenhaft von Hand zu polieren? Auch dann haben wir natürlich die passenden Mittel für Sie parat. Versuchen Sie doch mal unsere Geschirrspülmittel Marke fit sowie die Schwammtücher von Spontex.

     

Welche Gläser dürfen in den Geschirrspüler?

Viele werden es kennen: Manche Gläser bekommen mit der Zeit einen unschönen, milchig-trüben Schleier, wenn man sie in der Geschirrspülmaschine mitspült. Meist handelt es sich dann um Exemplare, die aufgrund Ihrer Materialbeschaffenheit nicht für maschinelles Spülen geeignet sind. Das können zum Beispiel sehr preiswerte Gläser aus Pressglas sein. Im Zusammenwirken von Wasserstrahl, zu hohen Temperaturen und Reinigungsmitteln verändert sich bei Ihnen mit der Zeit die Glasoberfläche. Aber auch teure Gläser können auf die häufige Reinigung in der Spülmaschine empfindlich reagieren. Das ist zum Beispiel oft bei Weinpokalen der Fall, wenn sie mit Dekoren verziert oder gar handbemalt sind. Es empfiehlt sich deshalb, bereits beim Kauf danach zu fragen, ob die Gläser auch für die Spülmaschine tauglich sind. Hersteller kennzeichnen ihre Produkte aus Glas gern mit den Begriffen „spülmaschinen¬geeignet“ oder „spülmaschinenbeständig“. Diese Begriffe sind jedoch nicht so klar definiert, wie man es von der Bezeichnung „spülmaschinenfest“ für Besteck oder Porzellan kennt. Zum Vergleich: Ein Besteck aus Edelstahl darf sich spülmaschinenfest nennen, wenn es mindestens 1.000 Reinigungsgänge in der Spülmaschine ohne erkennbare Beschädigungen der Oberfläche übersteht. Für Gläser gibt es eine solche Norm bislang nicht. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte deshalb besonders wertvolle Gläser lieber von Hand spülen oder sich eine Spülmaschine zulegen, die über ein spezielles Reinigungsprogramm für Glas verfügt. In jedem Fall aber ist es empfehlenswert, beim Spülen in der Geschirrspülmaschine nur ein hochwertiges Mittel zu verwenden, dass schon bei niedrigen Temperaturen optimal reinigt. Dies ist bei den Produkten von Somat der Fall, etwa bei den Geschirrspültabs Somat 10 oder Somat 7. Auch ist es sinnvoll, Gläser mit eingetrockneten Neigen oder Getränkeresten vorher einzu¬weichen. Es kann dann eventuell ein kürzeres Spülprogramm (Schnellprogramm) gewählt werden, und das Glas wird in der Maschine weniger strapaziert.

Gläser polieren – so machen Sie es richtig.

Früher gehörte er in jedem gepflegten Gasthaus zum alltäglichen Bild: Ein Barmann, der jedes Glas zur Hand nahm, es langsam und mit größter Sorgfalt blitzblank polierte und schließlich ordentlich ins Regal stellte. Heute ist dieser Anblick seltener geworden. Das mag zum Teil daran liegen, dass auch Profis immer öfter auf die Dienste einer Spülmaschine setzen, aus der die Gläser dann meist schon glänzend und fleckenlos heraus kommen. Nun gibt es aber viele Gläser, die gar nicht erst in eine solche Maschine passen, beispielsweise langstielige Weingläser und Sektflöten. Die müssen dann in jedem Fall von Hand gespült sowie im Nachgang ordentlich getrocknet und poliert werden. Und das geht so: Bitte nehmen Sie zum Spülen per Hand nur ein sehr mildes Spülmittel, z. B. von fit. Danach spülen Sie es noch einmal mit klarem Wasser ab. Ist das Glas sauber und frei von Seifenresten, trocknen Sie es mit einem einfachen Geschirrtuch gründlich ab. Zum anschließenden Polieren verwenden Sie nur ein frisches Tuch aus Halbleinen oder Ganzleinen. Empfehlenswert sind auch professionelle Poliertücher. Die sind zwar etwas teurer, bei besonders kostspieligen Gläsern rechnet sich die Anschaffung aber in jedem Fall. Bei langstieligen Gläsern ist es noch besser, zwei Tücher gleichzeitig zu nehmen, und zwar eines zum Anfassen bzw. Halten des Glases, ein weiteres zum eigentlichen Polieren. Bitte halten Sie das Glas dabei nicht am Stiel oder am Fuß fest, während Sie den Kelch polieren und drehen. Und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf. Vor allem an den Verbindungsstellen können sich sonst mit der Zeit feine Risse entwickeln, die irgendwann brechen. Am besten ist es, wenn Sie das Glas mit der einen Hand auch dort halten, wo es mit der anderen poliert werden soll. Nicht nur Ihre wertvollen Gläser, sondern ebenso die verwendeten Tücher sollten stets sorgfältig behandelt werden. Neue Tücher sollten vor der ersten Verwendung ein- oder zweimal gekocht werden. Bitte verzichten Sie gänzlich auf Weichspüler, da dessen Rückstände auf der Glasoberfläche oft einen Schmierfilm bilden und das Polieren erschweren.